CO²-neutrale Produktion: Pankl Aerospace zeigt es vor

Das Pankl Aerospace Werk in Kapfenberg ist eines der modernsten Werke in Europa und auch Vorzeigemodell für CO²-neutrale Produktion.

Nachhaltigkeit im Motorsport: Die FIA 3-Sterne Environmental Accreditation für Pankl

Nachhaltig im Motorsport

Pankl Racing Systems, führender Hersteller von Fahrwerks- und Antriebskomponenten im Motorsport, hat kürzlich die begehrte 3-Sterne Environmental Accreditation-Zertifizierung der Fédération Internationale de l’Automobile (FIA), dem Dachverband des Motorsports, erhalten.

Der Motorsport und die Umwelt

Die Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) ist nicht nur für die Organisation und Durchführung der wichtigsten Motorsportwettbewerbe wie der Formel 1, der Formel E und der Rallye-Weltmeisterschaft verantwortlich, sondern setzt auch abseits der Rennstrecken strenge Umweltauflagen durch. Da der Motorsport oft mit einem negativen Umweltimage zu kämpfen hat, hat die FIA eine eigene Zertifizierung für Partnerunternehmen eingeführt, die so genannte die Environmental Accreditation. Ziel dieser Initiative ist es, die Zulieferer zu motivieren, nachhaltige Maßnahmen in ihren Unternehmen umzusetzen und damit auch außerhalb des Motorsports wichtige Impulse für Nachhaltigkeit zu setzen. Die Zertifizierung umfasst drei Kategorien, wobei die 3-Sterne-Zertifizierung die höchste und am schwierigsten zu erreichende ist.

Nachhaltigkeit neu denken

Nachhaltig handeln, Ressourcen schonen und an morgen denken: Pankl Racing Systems verfolgt seit Jahren eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie. Neben Photovoltaikanlagen, intelligenten Heiz- und Lüftungssystemen, Kreislaufwirtschaft und der Ansiedlung von Bienenvölkern setzt der obersteirische Weltmarktführer für Fahrwerks- und Antriebskomponenten immer wieder neue Maßstäbe in Sachen Sustainability: So kommt beispielsweise das im vergangenen Jahr eröffnete Aerospace-Werk ohne fossile Brennstoffe aus.

Als innovatives Unternehmen ist auch das Pankl-Inhouse-Nachhaltigkeitsdepartment gefordert, neue Impulse zu setzen, um die Region für das Unternehmen und die Menschen noch lebenswerter zu machen. Die jahrelangen Bemühungen gepaart mit dem smarten Maßnahmen-Mix haben dazu geführt, dass Pankl Racing Systems die höchste Zertifizierungsstufe erreicht hat – und das beim ersten Versuch.

Man mag es kaum glauben, aber das Thema Nachhaltigkeit ist bei Pankl seit Jahren fest in der Strategie verankert. Es ist uns wichtig, Komponenten zu entwickeln, die Fahrzeuge unabhängig von der Antriebsart möglichst effizient voranbringen. Wir wissen aber auch, dass wir eine große Verpflichtung gegenüber unseren Standorten haben. Hier nachhaltige Maßnahmen zu setzen, ist für uns als großes Unternehmen in der Region essentiell. Dass unsere Mühen auch die FIA – quasi unser Kunde seit der ersten Stunde – mit so einer Zertifizierung auszeichnet, stimmt mich persönlich schon sehr stolz“, meint Stefan Seidel, CTO Pankl Racing Systems.

Ein beeindruckender Erfolg

Die kontinuierlichen Bemühungen zur Umsetzung von Maßnahmen in den letzten Jahren haben Pankl die begehrte FIA 3 Sterne Environmental Accreditation – die höchste und anspruchsvollste Nachhaltigkeitszertifizierung des Verbandes – eingebracht. Diese Auszeichnung erfordert die Erfüllung strengster Kriterien und einen erheblichen Aufwand an Ideen, Planung und Umsetzung. Das obersteirisches Unternehmen und die FIA als Dachverband zeigen damit, dass Motorsport und Umwelt miteinander vereinbar sind. Diese Maßnahme ist ein großer und guter Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und schafft es, dass Unternehmen den Klimaschutz in ihrem Bereich nicht nur erfüllen, sondern neu denken.

Der Motorsport als Spielwiese für nachhaltige Technologien

Seit Jahren ist der Motorsport vor allem für Pankl eine Spielwiese, um neue Technologien auszuprobieren, Innovationen zu testen und im besten Fall zu industrialisieren – also auf die Straße zu bringen. Leichtere Fahrwerks- und Antriebskomponenten sowie leistungsstärkere Motoren sind nur einige der Stellschrauben, an denen regelmäßig gedreht wird. Innovation im Motorsport bedeutet nicht nur, schnell zu sein, sondern vor allem, mit weniger Kraftstoffeinsatz weitere Strecken zurücklegen zu können.

„Innovation, Forschung und Entwicklung sowie der Racing-Spirit sind unser Schlüssel zum Erfolg. In Kombination mit unserer flexiblen und breit aufgestellten Produktion macht uns das zu einem starken Partner im Motorsport, aber auch zu einem One-Stop-Shop, auf den auch Kunden aus der Luftfahrt und High-End-Automobil-Industrie vertrauen“, so Seidel.

Der Pankl AG Nachhaltigkeitsbericht ist auf der Website abrufbar: pankl.com/nachhaltigkeit